• Schiedsrichterinnen im Männerfußball – Europa – Einige Zahlen

    Sicher habt ihr es auch bemerkt: Seit 2020 gibt es vermehrt Schiedsrichterinnen im Männerfußball in Europa. Nicht nur Stéphanie Frappart oder Kateryna Monzul schreiben wiederholt Geschichte, sondern beispielsweise auch Frauen in Georgien. Wie kann sowas nicht internationale Resonanz bekommen?! 🤔 Khatuna Maisuradze war 2020 nicht nur die erste Schiedsrichterin in Georgiens Männerfußball, die ein Spiel im Superpokal leitete, sondern auch ein weibliches Schiedsrichterinnenteam in der obersten Männerliga. pic.twitter.com/vKqKT6mC0g — Petra Tabarelli (@ClioMZ) December 20, 2020 [A summary in English 🇬🇧 can be found at the end of the article.]

  • Die Geschichte des Binger Winzerfests

    Corona verhindert, dass wir dieser Tage unser Binger Winzerfest feiern. Dabei gibt es das Winzerfest in seit seinem Revival in der Nachkriegszeit bereits seit 75 Jahren. Aber wie ist es entstanden? Und wann gab es erstmals das Winzerfest als touristisches Fest? Als Reminiszenz an das Jubiläum gibt es in der Bücherei³ eine Ausstellung über die Ursprünge und Entwicklung des Binger Weinfestes mit vielen Fotos und begleitenden Texten. Ergänzend gibt es die Geschichte des Binger Winzerfestes im Internet auf bingen.de auf 20 Unterseiten mit 21 aufklappbaren Bereichen sowie vielen alten Fotos und Zeitungsartikeln. Diese Dokumention ist ein Nachschlagewerk für alle, die es genau wissen wollen. Sie soll wachsen und mit weiteren…

  • Vom Sponheimer Hof zum City Center Bingen

    “Das Areal, auf dem das heutige City Center Bingen steht, hat eine wechselhafte Geschichte erlebt. Erstmals urkundlich fassbar wurde es 1344 durch den Verkauf des Binger Bürgers Wenzo an das Kloster Sponheim (zwischen Bad Sobernheim und Stromberg, östlich von Bad Kreuznach).” Ein Gebäude, das auch Napoleon Bonaparte und Zar Alexander I. betrat und das zwei Mal säkularisiert wurde… ➡️ Alles in der neues Ausgabe von Archivalien erzählen Geschichte(n)

  • Weitere Publikationen über den MGV 1866 Ockenheim

    2016 wurde der MGV 1866 150 Jahre alt und ich seine Geschichte aufgearbeitet. Warum? Chroniken ist Festschriften sind oft sehr „heimathirschig“. Mir war es wichtig, die Vereinsgeschichte kritisch und wissenschaftlich aufzuarbeiten. Daraus sind zwei Publikationen entstanden, die jedoch nicht open access verfügbar sind. Nur frisch, nur frisch gesungen! 150 Jahre Chorgesang – Männergesangverein 1866 Ockenheim (In: Amtsblatt der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim. Heimatbeilage 07/2016)150 Jahre MGV 1866 Ockenheim (1866-2016). Schlaglichter aus der 150-jährigen Vereinsgeschichte(Selbstverlag)

  • Legende Verloren S02E02: Die ersten Schiedsrichterinnen

    Stéphanie Frappart, Kateryna Monzul und Bibiana Steinhaus-Webb sind die drei Frauen, die in den letzten Jahren im Männerfußball wiederholt Geschichte schrieben. Dabei sind sie nicht die ersten in der Welt oder in Europa. Dennoch wird seit nunmehr 40 Jahren immer wieder von Schiedsrichterinnen und -Assistentinnen Geschichte geschrieben, weil sie binnen eines halben Jahrhunderts keine Normalität geworden sind – und das weltweit. In dieser Folge geht es um die allerersten Schiedsrichterinnen der Welt, insbesondere aber um die allererste Schiedsrichterin in der Bundesrepublik Deutschland: Sabine Asgodom, die bereits 1969 ihre Prüfung als Schiedsrichterin ablegte. Franziska Blendin ist im Gespräch mit ihr über ihren Werdegang, ihre Erfahrungen und darüber, wie sie Frauen empowert,…

  • Female referees in men’s football: Still up to date or not?

    Moderner Fußball … “[…] it is evident that football is quite an ancient game. Time alters everything, and it has undoubtedly done so in football. Where one used to play with half the village on one side and the same on the other, it is now restricted to sides composed of eleven players. As I have been requested to write on the modern game it is not worth while dwelling upon how it was played a hundred years ago. Football is really supposed to be a Scottish game, but it was in England that a proper Association with defined rules was first started.” (John Cameron: Association Football and How to…

  • Der Fall Dr. Claudia Umpiérrez

    #FussballKannMehr, nicht nur in Deutschland. Seit Ende 2020 gibt es um Dr. Claudia Umpiérrez in Uruguay einen Fall, der im deutschsprachigen Raum kaum Beachtung findet. Grund genug, um – ganz sachlich – die Ereignisse zusammenzufassen. Im Mittelpunkt steht Dr. Claudia Umpiérrez, die seit Jahren beste uruguayische Schiedsrichterin. Im Fußball (f) nimmt sie regelmäßig an allen großen Terminen teil. Im Fußball (m) wird sie ebenfalls national auf der höchsten Ebene eingesetzt, meistens aber als 4. Offizielle und nicht als Schiedsrichterin auf dem Platz. Umpiérrez ist promovierte Juristin und arbeitet als Anwältin und in einer Bank. 1983 wurde sie in eine fußballbegeisterte Familie mit Schiedsrichter*innen, Trainer*innen und Spieler*innen geboren. Ihren ersten Einsatz…

  • Napoleonverehrung in Bingen

    “Dies Denkmal ist nicht nur ein Beweis dafür, wie tief und nach[h]altig die Verehrung für Napoleon im Herzen seiner Veteranen verwurzelt war, sondern auch dafür, dass die Verehrung die Duldung selbst der regierenden Stellen fand und man von einem Hass gegen den ehemaligen Bezwinger Deutschlands weit entfernt war.” ➡️ Weiterlesen auf Archivalien erzählen Geschichte(n) (Juli 2021) Napoleonverehrung in Bingen

  • Der Sinn und Zweck der Abseitsregel

    Die Abseitsregel. Sie ist meine Lieblingsregel, wenn es um die Entwicklung der Fußballregeln geht, denn mit ihr kann man so allerhand erklären. Zum Beispiel den Sinn und Zweck der Regel… und wie sie das ganze Fußballspiel beherrscht. “Wir können aber auch an der Abseitsregel sehen, wie sich Gesetze und Spiel gegenseitig beeinflussen: Die Gesetzesänderung der FA von 1866 beeinflusste das Kombinationsspiel. Dieses wurde später als zu defensiv empfunden, soddass das Gesetz als Konsequenz geändert wurde. Ein Fußballspiel ohne Abseits? Möglich, aber dann wäre es ein gänzlich anderes Spiel.” ➡️ Weiterlesen auf web.de

  • Wetter und Fußballregeln

    Über das Wetter steht kaum etwas in den offiziellen Regeln und doch beeinflusst es den Fußball und die Regeln: Den Ball, die Schuhe, die Markierungen und so manches weitere. Heute war ich zum ersten Mal live im Fernsehen, wenngleich über Skype zugeschaltet. Und es hat so viel Spaß gemacht, dass ich es gleich nochmal machen würde. Obwohl ich die Stunden vorher doch ziemlich aufgeregt war und arg am Impostern war. ➡️ Hier könnt ihr die Sendung anschauen. Ab ca. Minute 8 beginnt das Interview mit mir.