Alle Artikel mit dem Schlagwort: Long Read

Vom Kaiserreich zur Kommerzialisierung: Deutschland und der moderne FuĂźball

„Moderner FuĂźball“ ist ein Schlagwort. Ein Schlagwort, das in Zeiten von wankendem 50+1, zunehmender Kommerzialisierung, zerstĂĽckelter Spieltage etc. vorwiegend negativ konnotiert ist. Aber war der FuĂźball vorher alt? Antik? NatĂĽrlich mitnichten. Etymologisch betrachtet, bedeutet modern nichts anderes als „modisch/nach heutiger Mode“. Synonyme sind Adjektive wie aktuell, neu(artig), zeitgemäß und meinen damit auch fortschrittlich und etwas, das gerade eben („modo“) beliebt geworden ist. Ähnlich definiert es auch der …

Vom Gentlemen- zum Arbeitersport: England und der moderne FuĂźball

„Moderner FuĂźball“ ist ein Schlagwort. Ein Schlagwort, das in Zeiten von wankendem 50+1, zunehmender Kommerzialisierung, zerstĂĽckelter Spieltage etc. vorwiegend negativ konnotiert ist. Aber war der FuĂźball vorher alt? Antik? NatĂĽrlich mitnichten. Etymologisch betrachtet, bedeutet modern nichts anderes als „modisch/nach heutiger Mode“. Synonyme sind Adjektive wie aktuell, neu(artig), zeitgemäß und meinen damit auch fortschrittlich und etwas, das gerade eben („modo“) beliebt geworden ist. Ähnlich definiert es auch der …

Das Musikwesen in England 1760-1840

Diese Hausarbeit habe ich im Sommersemester 2011 im Seminar „Fairest Isle, alle isles excelling – englische Kultur, Gesellschaft und Lebenswelten 1760-1840“ bei Prof. Dr. Josef Johannes Schmid (Geschichte, Uni Mainz) verfasst. Einleitung Das pulsierende Londoner Konzertleben um 1800 ĂĽbertraf selbst jenes von Paris und Wien. In den vielen Theatern und im Sommer zusätzlich in den pleasure gardens – besonders Vauxhall und Ranelagh – wurden Opern …

Adoption und EheschlieĂźungen als Machtfaktor im Prinzipat am Beispiel von Agrippina der JĂĽngeren und Nero

Diese Hausarbeit habe ich im Sommersemester 2011 im Seminar „Nero und das Ende der iulisch-claudischen Dynastie“ bei Dr. Andreas Goltz (Geschichte, Uni Mainz) verfasst. Einleitung Agrippina die JĂĽngere[1]Agrippina die JĂĽngere wird im Folgenden nur mit ihrem praenomen genannt. Ihre Mutter, Agrippina die Ă„ltere, wird dagegen immer mit dem Ephilet „die Ă„ltere“ genannt. galt lange Zeit bis in das 20. Jahrhundert als skrupellose, machtbesessene Frau, die …

„Ascendit in mare bestia“ – Kaiser Friedrich II. und Papst Gregor IX.

Diese Hausarbeit habe ich im Sommersemester 2011 im Proseminar „Kaiser und Papst“ bei Dr. Regina Schäfer (Geschichte, Uni Mainz) verfasst. Einleitung Kaum eine Persönlichkeit des Mittelalters wurde in so unterschiedlicher Weise charakterisiert wie Kaiser Friedrich II. von Hohenstaufen. Er stelle auf Grund seiner ausgeprägten vielfältigen Interessen fĂĽr seine Zeitgenossen eine auĂźergewöhnliche Persönlichkeit dar, weshalb die divergierenden Charakterisierungen zustande kamen. War er fĂĽr seine Bewunderer stupor …

Die Religion in den Testamenten der brandenburgisch-preuĂźischen Herrscher und ihre Auswirkungen

Diese Hausarbeit habe ich im Semester 2007/08 im Proseminar „Der Aufstieg Brandenburg-PreuĂźens“ bei apl. Prof. Dr. Bettina Braun (Geschichte, Uni Mainz) verfasst. Einleitung Seit dem 16. Jahrhundert verfassten Landesherren neben ihren persönlichen, privaten Testamenten auch so genannte politische Testamente. Diese waren an den Nachfolger des jeweiligen Landesherrn gerichtet und unterrichteten ihn ĂĽber die innenpolitische und auĂźenpolitische Lage des Landes sowie ĂĽber Besonderheiten und WĂĽnsche des …

Die Reformkleidung der Frauen

Diese Hausarbeit habe ich im Sommersemester 2006 im Proseminar „Lebensreform um 1900“ bei Dr. Christina Niem (Kulturanthropologie, Uni Mainz) verfasst. Einleitung Die Epoche der „Lebensreform“ um 1900 war ein relativ kurzlebiges Zeitfenster auf dem Weg zu unserer heutigen modernen Gesellschaft. Sie begann Ende des 19. Jahrhunderts und dauerte bis ca. 1914 als die Auswirkungen des 1. Weltkrieges dem Leben seinen ureigenen Stempel aufdrĂĽckten. Der Höhepunkt …

Juden in der Burschenschaft im 19. Jahrhundert

Diese Hausarbeit habe ich im Wintersemester 2005/06 im Seminar „Urburschenschaftlicher und nationaler Gedanke im 19. und 20. Jahrhundert“ bei Dr. Helma Brunck (Geschichte, Uni Mainz) verfasst. Einleitung Juden repräsentieren 2006 in Deutschland einen Bevölkerungsanteil von 100.000 bei 80 Mio. Bis 1938 waren es 600.000 in Deutschland bei 60 Mio. Und 200.000 in Ă–sterreich. Diskriminiert wurden Juden in allen Zeitepochen, auch wenn es immer wieder auch friedlich …

Rebellion gegen die Geistlichkeit – Anne Hutchinson und die antinomische Krise

Diese Hausarbeit habe ich im Wintersemester 2002/03 im Seminar „Puritanismus im kolonialen Nordamerika“ bei Prof. Dr. Helmut Schmahl (Geschichte, Uni Mainz) verfasst. Es ist meine allererste Hausarbeit, die ich verfasst habe. Nachträglich habe ich den Text gegendert und den Begriff Native Americans ergänzt. Einleitung 1531 hatte sich Heinrich VIII. von der römischen Kirche gelöst und die englische Staatskirche gegrĂĽndet. Im Gegensatz zu den anderen protestantischen …